Donnerstag, 27. Juni 2013

Instant Happiness


  1. Gehen Sie 10 Minuten forsch um den Block. Sie dürfen auch länger.
  2. Stellen Sie sich aufrecht hin, breiten Sie die Arme aus und rufen: "Ich bin so unglücklich!" Wenn Sie dann nicht mindestens ein bisschen schmunzeln müssen, sind andere Maßnahmen angebracht.
  3. Schauen Sie ein paar Augenblicke in den Himmel und atmen Sie durch. Wie wichtig ist dann noch die blöde Nachbarin, die Sie schon wieder so komisch angeguckt hat? (Vielleicht ist sie gar nicht so blöd)
  4. Machen Sie ein Kompliment. Aber ein ehrliches, und wenn Sie mutig sind, am besten jemandem, den sie nicht kennen. Das geht einfach so im Vorbeigehen. Kleiner Tipp: Vorher drauf achten, dass der Empfänger nicht gerade mit seinem I-Pod oder Ähnlichem verstöpselt ist. Sonst kann das ganze Unternehmen nach hinten los gehen. Das ist so ähnlich, als müssten Sie einen Witz erklären. Aber im besten Fall entspinnt sich eine kleine Plauderei.
  5. Hopsen Sie ein bisschen auf dem Trampolin herum. Kleine Trampoline kosten nicht die Welt, und das Ganze geht sogar als Sport durch.
  6. Flirten Sie mit einem Baby. Nehmen Sie es nicht persönlich, wenn es bei Ihrem Anblick anfängt zu schreien. Steuern Sie das nächste Baby an.
  7. Sehen Sie sich hier www.wimp.com irgendein Video an - jaja, davon wird die Welt nicht besser, aber man sieht, dass sie auch nicht so schlimm ist, wie Sie Ihnen gerade erscheint.


Ich bin natürlich überhaupt nicht abergläubisch - das soll nämlich Unglück bringen - aber ich mag magische Zahlen. Deshalb hat die Liste sieben und nicht die üblichen zehn Punkte.

Ich freue mich über Rückmeldungen.